KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Roter Drachenschlund

Suchschwierigkeit: –5

Bestimmungsschwierigkeit: –3

Anwendungen: 1/1/1/2/2/2

Wirkung: Werden die Blätter des Roten Drachenschlunds vor der ersten Verwandlung in eine Wergestalt auf die Bisswunde gelegt, die zu einer Übertragung der Lykanthropie geführt hat, muss die Krankheit noch mal eine Probe ablegen, aber die Seelenkraft des Erkrankten ist dabei um 5 erhöht. Misslingt die Krankheitsprobe, verliert der Erkrankte den Status Lykanthrop und die Krankheit ist geheilt. Nach der ersten Verwandlung wird genauso verfahren, aber die Seelenkraft wird nicht für die Probe erhöht. Sind keine Bisswunden bei der Übertragung aufgetreten, muss der Rote Drachenschlund roh gegessen werden, um seine Wirkung zu entfalten.

Publikation(en): Aventurisches Bestiarium II, Seite 126