KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Aufbau der Pflanzenbeschreibung

Was weiß mein Held über …?
Hier wird angegeben, was ein Held bei einer gelungenen Probe auf Pflanzenkunde (Heilpflanzen, Giftpflanzen oder Nutzpflanzen) über die Pflanze weiß. Je höher die erreichten QS, desto spezieller das Wissen.

Alternative Namen: In manchen Regionen sind gewisse Pflanzen unter ansonsten weniger gebräuchlichen Namen bekannt. Diese werden hier angegeben.

Verbreitung:
Landschaftstyp:
Der Landschaftstyp, den die Pflanze als natürlichen Lebensraum bevorzugt. Für einige Pflanzen gelten besondere Umstände, die ebenfalls hier erläutert werden. Im Abschnitt Landschaften Aventuriens (siehe Seite 102) werden diese Typen ausführlich vorgestellt. Eine Anmerkung wie sehr selten, selten, eher selten oder gelegentlich gibt an, wie oft man im Vergleich zu anderen Pflanzen auf die vorgestellte Art trifft. Ist kein Eintrag vorhanden, kommt die Pflanze gewöhnlich, d. h. mit alltäglicher Häufigkeit, vor.

Regionen:
Hier werden derographische Untertypen genannt, um Lebensräume innerhalb der Landschaftstypen abzugrenzen. Für einige Pflanzen gelten besondere Umstände, die ebenfalls hier erläutert werden. Im Abschnitt Landschaften Aventuriens (siehe Seite 102) werden diese Regionen ausführlich vorgestellt.

Suchschwierigkeit: Angabe zu Erschwernissen bei Proben auf Pflanzenkunde (Heilpflanzen, Giftpflanzen oder Nutzpflanzen), bedingt durch Seltenheit und Tarnmöglichkeiten der Pflanze.

Bestimmungsschwierigkeit: Angabe zu Erschwernissen bei Proben auf Pflanzenkunde (Heilpflanzen, Giftpflanzen oder Nutzpflanzen), bedingt durch Vorhandensein charakteristischer Merkmale und Aufwand.

Anwendungen: Gibt an, wie viele Anwendungen bei einer erfolgreichen Probe auf Pflanzenkunde (Heilpflanzen, Giftpflanzen oder Nutzpflanzen) gefunden werden, Angabe nach QS.

Wirkung: Schlüsselt auf, welche Wirkungen die Pflanze hat und in welcher Weise diese ausgelöst werden.

Roh:
Angaben zur Wirkung der rohen Pflanze. (Für Definition des Begriffs Roh siehe unter „Haltbarmachung:“). Manchmal ist hier auch eine Giftwirkung in Kurzform angegeben, die keine Giftprobe benötigt, sondern automatisch eintritt, da das Gift nicht konzentriert vorliegt. Die Wirkung wird jeweils einem oder mehreren der Typen zugeordnet. Siehe dazu den anschließenden Pergamentkasten Pflanzen- und Rezepttypen.

Berührung: Wirkung beim Berühren der Pflanze. Spezifische Pflanzenteile sind ggf. angegeben.

Einatmung: Wirkung beim Einatmen von Teilen
der Pflanze (z. B. Pollen, zerkleinerte oder pulverisierte Pflanzenteile, Rauch aus verbrannten Pflanzenteilen). Spezifische Pflanzenteile sind ggf. angegeben.

Verzehr: Wirkung beim Verzehr bzw. der Einnahme von Teilen der Pflanze. Spezifische Pflanzenteile sind ggf. angegeben.

Verarbeitet: siehe Rezepte

Preis: Kosten einer Anwendung der Pflanze in Silbertalern. Die erste Zahl gibt den Wert der rohen Grundmenge pro Anwendung an, die zweite den Preis, den ein Held bei einem Alchimisten oder Kräuterhändler zahlen müsste.

Rezepte:
Eine Liste von Verarbeitungsmöglichkeiten nach Rezepttyp. Die Wirkung wird jeweils einem oder mehreren der oben genannten Typen zugeordnet.

Pflanzliche Hilfsmittel: Einfachste Rezepte, für deren Zubereitung neben der Pflanze nur alltägliche Materialien wie Messer, Wasser, Öl und Feuer benötigt werden. Es wird keine spezielle Zutat neben der Pflanze benötigt.

Pflanzliche Gifte: Gifte, die aus der Pflanze gewonnen werden können. Es wird keine spezielle Zutat neben der Pflanze benötigt.

Pflanzliche Rauschmittel: Rauschmittel, die aus der Pflanze gewonnen werden können. Es wird keine spezielle Zutat neben der Pflanze benötigt.

Elixiere: Rezepte, die eine Probe auf Alchimie (Elixiere) verlangen und neben der Pflanze weitere Pflanzen sowie tierische und mineralische Ingredienzien benötigen können.

Alchimistische Gifte: Rezepte für Gifte, die eine Probe auf Alchimie (alchimistische Gifte) verlangen und neben der Pflanze weitere Pflanzen sowie tierische und mineralische Ingredienzien benötigen können.

Alchimistische Rauschmittel: Rezepte für Rauschmittel, die eine Probe auf Alchimie verlangen und neben der Pflanze weitere Pflanzen sowie tierische und mineralische Ingredienzien benötigen können.

Alltagsarzneien und Volksbrauchtum:
Angaben zu Sagen und Legenden rund um die Pflanze, die sich auf experimentelle, improvisierte und traditionelle Anwendungsmöglichkeiten beziehen.

Haltbarkeit:

Roh: siehe Haltbarmachung
Roh bedeutet nicht zwangsläufig frisch oder lebendig, sondern kann sich auch auf eine haltbar gemachte (z. B. getrocknete) Pflanze beziehen. „Roh“ steht hier im Gegensatz zu „verarbeitet“. Verarbeitet bedeutet, dass die Wirkung durch ein Rezept verändert wurde. Haltbarmachung ist kein Rezept, da keine weiteren Wirkstoffe hinzugefügt werden. Im Abschnitt Haltbarmachung (siehe Seite 139) werden Methoden der Haltbarmachung für verschiedene Pflanzenteile erläutert.

Verarbeitet: Wird ggf. angegeben, wenn auf die Pflanze eine spezielle Haltbarmachungsmethode angewendet werden kann, welche neben verlängerter Haltbarkeit alternative Wirkungen hervorruft. Dennoch entsteht diese neue Wirkung aus der Pflanze heraus und nicht durch zusätzliche Wirkstoffe.

 

Pflanzen- und Rezepttypen
Wenn bei einer Probe auf Pflanzenkunde eines der Anwendungsgebiete Heilpflanzen, Giftpflanzen oder Nutzpflanzen gewählt werden muss, dienen diese Symbole ebenfalls der Identifikation des Anwendungsgebiets. Halte bei den Angaben zur Wirkung der Pflanze Ausschau. Manche Pflanzen können mehreren Typen gleichzeitig zugeordnet werden. Dann kann für die Probe frei zwischen den zutreffenden Anwendungsgebieten gewählt werden.

Heilpflanzen
heilen Krankheiten, entfernen Zustände, helfen bei der Regeneration oder heilen LeP, ggf. sogar AsP oder KaP.

Giftpflanzen
verursachen SP.

Pflanzen mit physischer Wirkung
erzeugen Zustände wie Betäubung, Paralyse und Schmerz, die sich physisch als Erbrechen, Schwindel, Bewegungsstörungen usw. äußern.

Pflanzen mit psychischer Wirkung
erzeugen Zustände wie Entrückung, Furcht und Verwirrung, die sich psychisch als Halluzinationen, Zerstreutheit, Gedächtnisverlust usw. äußern.

Nutzpflanzen
können als Werkzeug oder Alltagshelfer verwendet werden, ihre Wirkung beschränkt sich nicht auf die Manipulation von Körper und Geist.

Wehrhafte Pflanzen
verfügen über Abwehrmechanismen wie attackierende Ranken oder Säureangriffe, die aktive Handlungen ermöglichen.

Übernatürliche Pflanzen
sind magischer, dämonischer oder göttlicher Natur oder besitzen eine solche Wirkung.

Verbreitung und Häufigkeit von Pflanzen

Die Häufigkeit der Pflanzen des Herbariums in den angegebenen Landschaftstypen wird mit folgenden Kategorien angegeben:

# gewöhnlich (5)
Die Pflanze gehört zur prägenden Vegetation des Landschaftstyps. Wenn im Wertekasten der Pflanze keine Angabe zur Häufigkeit für den jeweiligen Landschaftstyp gemacht wird, gilt sie als gewöhnliche Begegnung für den Landschaftstyp.

gelegentlich (4)
Man begegnet der Pflanze regelmäßig, sie ist jedoch nicht so häufig, dass sie als prägend für den Landschaftstyp gilt.

# eher selten (3)
Ab und zu ist die Pflanze in diesem Landschaftstyp auszumachen, jedoch nicht so häufig, dass man sich darauf verlassen könnte.

# selten (2)
Selten begegnet man der Pflanze, hat dann aber bereits einen Anlass, sich zu wundern.

# sehr selten (1)
Es ist ein wahrer Glücksfall – oder Schicksalsschlag – die Pflanze in diesem Landschaftstyp zu treffen. Nur Expertenwissen, Vorsehung oder Narrenglück könnten darauf vorbereiten.

Pflanze Hoher Norden Grasländer, Heiden und Steppen Sümpfe, Marschen und Moore Wälder Regenwälder Gebirge Wüstenrandgebiete und Wüsten Maraskan
Alraune 1 1 1 5 1 1 1 1
Alveranie 1 1 1 1 1 1 1 1
Aranische Wassernuss - - 5 (Aranien), sonst 4 - - - - -
Atan-Kiefer - - - - - 5 (ab 6000 Schritt Höhe) - -
Basilamine - - - 5 - - - -
Blauschirmpilz 1* 1* 1* 1* 1* 1* 1* 1*
Anmerkung: auf dämonisch verseuchtem Boden
Bleichmohn - - - - - 5 - -
Blutblatt 3* 3* 3* 3* 3* 3* 3* 3*
Anmerkung: nur auf schwach magischem Grund
Braunschlinge - 2 5 5 - - - -
Carlog - 5* 5* 5* - - - -
Anmerkung: an Küsten und Ufern
Chonchinis 4 5 4 5 4 4 - 4
Dämonenklaue - - - 5 - - - -
Disdychonda - - - 1 4 - - 4
Dornrose - 4 (Aranien), 3 (Mittelreich) - 3 - - - -
Eiterfarn - 1* - - - 1* - -
Anmerkung: auf dämonisch verseuchtem Boden
Eitriger Krötenschemel - - - 2 1 - - 5
Feuerschlick - 5 - - - - - -
Anmerkung: auch auf dem offenen Meer(1)
Fünffingerkraut - 5 - - - - - -
Grauer Lotos - - 5 (Warunkei), sonst 1 5 (Warunkei), sonst 1 5 (Warunkei), sonst 1 - - -
Höllenkraut - - - - 5 5 - -
Horusche - - - - 5 - - 5
Jacopo-Kraut - - - 2 (Kultplätze) - - - -
Jaguarlilie 1* 1* 1* 1* 1* 1* 1* 1*
Anmerkung: nur dort, wo viel Blut vergossen wurde
Kajubo - - - - 2 - - -
Krakenseerose - 4 4 - - - - -
Libellengras - 5 (Tobrien), sonst 4 4 - - - - -
Lulanie - - - 5 - - - -
Malomis - - - - - - - -
Anmerkung: nur vereinzelt in Gärten
Merach-Strauch - - - 5 5 5 - -
Mirbelstein - 5 - 5 - - - -
Mirhamer Seidenliane - - - - 5 5 - -
Naftanstaude - 3 - 2 - - - -
Nemezijn ? ? ? ? ? ? ? vermutete Heimat
Olginwurz - 1 - 1 - 2 1 -
Orazal - - - - 3 3 3 -
Orkland-Bovist - 5 - 4 - - - -
Pestsporenpilz - 5 5 - - - - -
Purpurner Lotos - 2 2 2 - - - -
Quasselwurz - - - 5 - - - -
Rahjalieb - 5 5 5 5 - - -
Rattenpilz 2* 2* 2* 2* 2* 2* 2* *
Anmerkung: vor allem dort, wo der Namenlose Einfluss oder Kultstätten besitzt
Rote Pfeilblüte - - 1 1 3-5 - - -
Roter Lotos - 5 5 5 - - - 5
Sansaro - 4* 4* 4* 4* - - 4
Anmerkung: an Stränden, außerdem im Meer (3), besonders Perlenmeer (4)
Schlangenzünglein - - 1 - - - - 2
Schleichender Tod - - 5 5 5 - - -
Schlinggras - - 5 - - - - -
Schwarmschwamm - 2 3 2 - 1 - 1
Schwarzer Mohn - 5 (Palakar), sonst 4 - - - - - -
Anmerkung: nur auf der Insel Pailos
Seelenhauch - 5 (Schwarztobrien), sonst 1 - - - - - -
Steinrinde 5 5 5 5 5 5 5 5
Anmerkung: auf Felsen und Gestein in Höhlen ab 100 Schritt Tiefe
Talaschin 4 2 2 2 2 2 4 2
Thonnys - 2 - 1 - - - -
Tuur-AmashKelch 2* 2* 2* 2*,1 2* 2* 2* 2*
Anmerkung: auf dämonisch verseuchtem Boden
Ulmenwürger - - 2 5 - - - -
Vragieswurzel - - - 5 5 5 - -
Wandermoos 3* 3* 3* 3* 3* 3* 3* 3*
Anmerkung: in Höhlen und ähnlichen Gebilden
Wasserrausch - 5 5 5 - - - -
Weißgelber Lotos - 5 5 5 - - - -
Wirselkraut 5 5 5 5 5 5 5 5
Wolchrauke 5 5 - 5 - 5 - -
Würgedattel - - - - 5 (Altoum), sonst 1 - - -
Yaganstrauch - - - 5 - 5 - 5
Zunderschwamm - - - 5 4 - -

Publikation(en):
Aventurisches Herbarium, Seite 9ff. [Aufbau der Pflanzenbeschreibung]
Aventurisches Herbarium, Seite 129ff. [Pflanzenverbreitung]